Was ist ein Boxspringbett?

Diese Frage haben Sie sich sicherlich auch schon gestellt, oder? Das ist leicht erklärt: Ein Boxspringbett setzt sich je nach Variante aus zwei bis drei Liegeelementen sowie den Füßen und einem Kopfteil zusammen.

Die untere Box besteht meist aus Massivholz und ist mit „Springs“, dem amerikanischen Begriff für Federn, ausgestattet.

Auf der Suche nach dem passenden Boxspringbett?

Wir beraten Sie gern, kostenlos und kompetent: DaMi bietet Ihnen das gewisse Extra

Wenn Sie Fragen zu unseren Boxspringbetten haben, helfen Ihnen unsere Experten von DaMi Wohn- und Schlafsystemen gern weiter. Lassen Sie uns wissen, wenn Sie eine individuelle Beratung wünschen. Wir haben langjährige Erfahrung im Bereich Wohn- und Schlafsysteme und garantiert das passende Equipment für Sie, um Ihren Schlaf traumhaft zu machen.
 

Zu unseren Boxspringbetten

Die Idee hinter den Boxspringbetten war es ursprünglich, aus hygienischen Gründen die Liegehöhe der Matratze zu erhöhen (das war im 19. Jahrhundert, als die Matratzen noch einfach auf dem Boden lagen). Mittlerweile haben sich Boxspringbetten zu wahren Luxusobjekten entwickelt, die man vor allem in guten Hotels und auf Kreuzfahrtschiffen findet. Nachdem sie lange Zeit fast nur in Amerika, Skandinavien und den Benelux-Staaten bekannt waren, steigen nun aber auch die Verkaufszahlen in Deutschland.

Auf dem Boxspring liegt eine Matratze auf- meist geht man hier bei Boxspringbetten von einer Federkernmatratze aus und oft wird ein solches Bett auch als eine "Kombination aus zwei Federkernmatratzen" bezeichnet. Auf der Matratze ist oft noch ein Topper aufgelegt.

Wie Sie vielleicht schon gemerkt haben, suchen Sie Lattenroste bei diesen Betten vergeblich. Das verringert zwar die Punktelastizität ein wenig, aber auch die "kontinentale Variante" ohne Lattenrost hat tatsächlich viele Vorteile.

Das dritte und oberste Element bei einem Boxspringbett-Aufbau ist die Matratzenauflage. In Kombination mit einem Boxspringbett wird diese Topper genannt. Dieser kann aus unterschiedlichen Materialien (Schaumarten) bestehen und ist meist, je nach Hersteller, zwischen 5 und 10 cm dick, wobei die 10 cm dicken anzuraten sind. Der Topper ist jedoch kein Muss. Je nach Art und Aufbau der eigentlichen Matratze kann dieser auch weggelassen werden.

Der vielteilige Aufbau ermöglicht es, ein solches Bett sehr genau an die individuellen Wünsche und Bedürfnisse anzupassen. Bei der für Sie richtigen Wahl von Boxspring, Matratze und Topper helfen wir Ihnen natürlich gerne weiter.

Dadurch, dass die Matratze einerseits von unten durch das Boxspring und meist von oben durch einen Topper geschont wird, verlängert sich die Lebensdauer der Matratze deutlich. Ein Topper allein erhöht die Haltbarkeit der Matratze in etwa um 2 Jahre.

Was dem Liegekomfort und der Lebensdauer ebenfalls zugute kommt, ist die besonders gute Luftzirkulation von Boxspringbetten.Uum diese noch einmal zu verbessern, empfiehlt sich die Wahl von Modellen mit Füßen am Boxspring.